Preiswerter Neubau als veredelter Plattenbau

Preiswerter Neubau als veredelter Plattenbau

Für die Firma FiberTech GmbH aus Berlin–Köpenick wurde im Jahr 2006 ein Neubau konzipiert. Das Projekt für das Unternehmen, das Multimode-Glasfasern herstellt, war von Beginn an mit strengen Vorgaben verbunden. Ein Kostenlimit von 700.000 Euro – netto – durfte nicht überschritten werden.

Die Manufaktur und seine Organisation!

Die Herstellung von Multimode-Glasfasern lässt sich sich mit den Begriffen „fein stofflich“ und „manuell“ genauer umschreiben. Unter diesen Aspekten wurde auch das Manufakturgebäude errichtet: Auf der einen Seite reflektiert es die Ästhetik der heutigen Zeit, auf der anderen Seite bewahrt es den Ausdruck eines „nützlichen“ Hauses.

Für die reine Planungs- und Herstellungszeit blieben nach Auftragsvergabe neun Monate. Um Zeit zu sparen, wurde das Produktions- und Verwaltungsgebäude in Fertigteilbauweise errichtet. Letztendlich entstand eine veredelte „Platte“. Die Fassaden bestehen aus einem rauhen, dunkelgrauen und gesäuerten Beton. Dazu kommen weiche, silberglänzende Alumumiumpaneele bzw. Fensterrahmen, die blaugetönt verglast wurden.

Text: Manuela Zappe
Fotos: © Kirsti Kriegel